Sie befinden sich hier:  ? AGB


Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich oder per Fax mit unserem Anmeldeformular oder per E-Mail erfolgen. Bei Lizenzkursen müssen ggf. die nötigen Voraussetzungen (Zeugnisse, Qualifikationen) nachgewiesen werden.

Die Anmeldung ist grundsätzlich verbindlich. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung zugesandt. Ein Anspruch auf den Kursplatz besteht grundsätzlich erst nach Eingang der Kursgebühr.

Anmeldestatus

Die Kurskosten setzen sich nach dem Status der Mitgliedschaft/Nichtmitgliedschaft (DVGS) zum Zeitpunkt der Anmeldung zusammen.

Eine Veränderung der Kurskosten aufgrund eines Status-Wechsels kann bis spätestens zum Beginn des Lehrganges vorgenommen werden.

Die SIGE GbR ist darüber rechtzeitig per E-Mail zu informieren. Ein Nachweis ist vorzulegen.

Etwaige anderweitige Vergünstigungen müssen rechtzeitig per E-Mail mitgeteilt werden.

Bezahlung

Die Kursgebühren müssen bis 4 Wochen vor Kursbeginn auf unser Konto bei der Postbank (BLZ 440 100 46 ) überwiesen werden. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsfrist werden die Kursplätze in der Reihenfolge der Zahlungseingänge vergeben. Die vollständigen Überweisungsdaten (Kontonnumer), erhalten Sie per E-Mail nach Ihrer Anmeldung.

Rücktritt

Bei Rücktritt fallen Bearbeitungsgebühren in der folgenden Höhe an:

Bei Rücktritt bis zu 4 Wochen vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 15%.
Bei Rücktritt bis zu 2 Wochen vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30%.
Bei Rücktritt bis zu 1 Woche vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 55%.
Bei Rücktritt < 1 Woche, Nichterscheinen oder Abbruch des Kurses seitens des Teilnehmers wird die volle Gebühr fällig.
Es besteht jedoch die Möglichkeit des Teilnehmer gebührenfrei einen Ersatz-Teilnehmer zu schicken, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt. Dies muss jedoch spätestens 2 Tage vorab schriftlich angemeldet sein

Krankheit des Teilnehmers

Bei Erkrankung des Teilnehmers besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. Bei Vorlage eines Attests kann  der Veranstalter dem erkrankten Teilnehmer ggf. die Teilnahme am gleichen Kurs zu einem späteren Zeitpunkt anbieten, soweit dies möglich ist.

Absage durch den Veranstalter

S.I.G.E behält sich eine Absage des Kurses wegen zu geringer Teilnehmerzahl vor. Diese wird nach Möglichkeit 4 Wochen vorher bekannt gegeben. Sollten wir z.B. wegen zu geringer Teilnehmerzahl, Krankheit des Dozenten oder aus Gründen höherer Gewalt gezwungen sein, ein Seminar kurzfristig abzusagen, bestehen jedoch keine weitergehenden Ansprüche gegenüber dem Veranstalter. Bei einer Absage werden selbstverständlich Ihre Gebühren erstattet.

Haftungsbegrenzung

Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen den Veranstalter als auch dessen Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Die Haftung ist begrenzt auf die Höhe der Teilnahmegebühr des jeweiligen Kursteilnehmers. Die Haftung des Veranstalters für Schäden, die Kursteilnehmer Dritten verursachen, ist gänzlich ausgeschlossen.